„Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man durch den Tod nicht verlieren.“

Bestattungsarten

Erdbestattung

Eine der wohl häufigsten Bestattungsarten ist die Erdbestattung. Der Friedhof ist in der Regel frei wählbar, üblicherweise wird der Verstorbene an seinem Wohnsitz beigesetzt. Bei den Grabstätten unterscheidet man zwischen Reihen-, Familien- und Wahlgrab. Gegen eine Gebühr erwirbt man für einen bestimmten Zeitraum (Ruhedauer) ein Nutzungsrecht. Der Nutzungszeitraum kann lediglich beim Wahlgrab beliebig verlängert werden. Gerne teilen wir Ihnen mit, welche Bestimmungen auf dem von Ihnen gewählten Friedhof gelten.

Feuerbestattung

Bei der Feuerbestattung, die mit und ohne Trauerfeier stattfinden kann, wird der Verstorbene mit dem Sarg im Krematorium eingeäschert. Die zurückgebliebene Asche wird in einer Urne aufbewahrt und beigesetzt. Trauerfeier und Beisetzung der Urne können an verschiedenen Friedhöfen vorgenommen werden. Als Beisetzungsstätten stehen Reihen- und Familiengräber sowie die Urnenwand zur Auswahl.

Friedwald oder Ruheforst

Friedwald besitzt verschiedene Standorte z.B. Dudenhofen, Pfälzerwald oder auch Ruheforst in Reichartshausen. Hier ist ausschließlich die Beisetzung der Urne möglich. Eine Abschiedsfeier kann vorher mit einem Sarg oder einer Urne in einer Trauerhalle stattfinden. Die Urne wird an einem ausgewählten Baum beigesetzt. Auf Wunsch kann man auch ein Namensschild am Baum anbringen lassen.

Naturbestattung in den Schweizer Bergen

Hier besteht die Möglichkeit die Urne an einem Baum, Bergbach oder Felsen beizusetzen. Ebenfalls kann die Asche auf einer Almwiese verstreut werden. Auch hier kann man vorher  eine Trauerfeier mit einem Sarg oder einer Urne anbieten.

Seebestattung

Die Urne kann in bestimmten Seegebieten beigesetzt werden. Dies kann still durch den Kapitän erfolgen oder in Begleitung mit den Angehörigen. Es besteht hier auch die Möglichkeit vorher eine Trauerfeier mit einem Sarg oder einer Urne anzubieten.

Luftbestattung

Diese Form der Bestattung ist in Frankreich/Elsass möglich. In einem Heißluftballon wird die Asche des Verstorbenen über einem bestimmten Gebiet verstreut. Bei einer individuellen Trauerfeier vorher, kann man von dem Verstorbenen Abschied nehmen.

Edelstein- und Diamant Bestattung

Ein Teil der Asche wir hierbei zu einem synthetischen Edelstein oder Diamant gepresst. Im Rahmen einer Trauerfeier wird der Rest der Asche in einer Urne beigesetzt. Auch hier besteht die Möglichkeit vorher eine Trauerfeier mit Sarg zu gestalten.

Anonyme Bestattung

Diese Bestattungsform wird in jeder Gemeinde/Kommune anders gehandhabt. In der Regel handelt es sich um eine Form der Erd- oder Feuerbestattung bei der die Beisetzung in einfachster Weise durch die Friedhofsverwaltung ohne Angehörige erfolgt. Bei dem Grabfeld handelt es sich im Allgemeinen um eine Rasenfläche. Die Kennzeichnung der Grabstätten erfolgt ausschließlich durch die Gemeinde in Form einer Nummerierung.